C.V. Hans van den Bergh


C.V. Hans van den Berghsw-ichportr

Bildender Künstler und Grafik-Designer, geboren 1937, Deutschland – Artista visual y diseñador gráfico, nacido en 1937, Alemania

Kontakt Contacto: www.hansvandenbergh.de

Künstlerische Techniken – las técnicas artísticas:
Objekte, Installationen, Aktionen – objetos, instalaciones, intervenciónes

Künstlerischer Werdegang:
1955 Ausbildung zum Schaufenstergestalter.
1955 – 1958 arbeitet er in einem Künstler-Team u. a. mit Günther Uecker für den Kaufhof.
Ab 1960 Ausbildung zum Grafik-Designer, Haus der Werbung ( H. Strauff ), Essen.
1963 Grafiker, Illustrator, Cartoonist, freie Arbeiten.
1970 Eintritt in den „WBK Werkbund Bildendender Künstlerinnen und Künstler“ Essen.
1977 Wieder in Düsseldorf.
2004 Wechselt in den BBK Düsseldorf, wird in den Vorstand gewählt.

Ausstellungen:
1969 Erste Einzelausstellung “ Karambolagen“
es folgen Ausstellungen in Düsseldorf, Gelsenkirchen, Oberhausen.
1974 Neues Konzept: „typeselections“ Gruppenausstellung im Folkwangmuseum, das Folkwangmuseum kauft 3 Arbeiten.
Beteiligung an den „Düsseldorfer Kunstpunkten“.
Beteiligung an BBK Ausstellungen.

Bevor es den damals 20jährigen Düsseldorfer nach Essen verschlug, hatte er 2 Jahre u. a. mit dem frisch aus dem Osten emigrierten Günther Uecker in einem Atelier gearbeitet. In den 70er Jahren wurde er im Ruhrgebiet mit seinen Karambolagen und Typeselektions bekannt. Van den Bergh, der sich bewußt stilistisch nicht festlegt, arbeitet zur Zeit im Atelier 5 in Düsseldorf.
Van den Bergh lässt sich nicht in eine Schublade stecken, dafür ist er zu neugierig und lässt sich ständig von seinen Intuitionen leiten. Dabei sind Stilwechsel bewusst und unvermeidlich.
Ein Grundkonzept ist jedoch erkennbar. Van den Bergh benutzt Dinge und Fakten des Alltags, indem er ihnen durch Manipulation eine andere Bedeutung, bzw. eine neue Wirkung verleiht.

Experiencia laboral:
1955 La formación profesional como escaparatista.
1955 – 1958 Trabaja en un Team de artistas y con Günther Uecker por „Kaufhof AG“.
1960 Formación profesional como diseñador gráfico, Haus der Werbung (H. Strauff), Essen.
1963 Diseñador gráfico, ilustrador, dibujante, Freelancer.

1970 Miembro de „WBK asociación de artistas visuales“ en Essen.
1977 Regreso a Düsseldorf.
2004 Miembro de BBK (asociación federal registrada de artistas visuales)

Exhibiciones colectivas y individual:
1969 primero exposición individual „Karambolagen“
A continuación, seguidan exposiciones en Düsseldorf, Gelsenkirchen, Oberhausen.
1974 Nuevo concepto: „typeselections“ exposición colectiva en el Museo Folkwang Essen, Museo Folkwang compra 3 obras.
P
articipación en „Düsseldorfer Kunstpunkte“.

Participación en exposiciónes de BBK